Samstag, 24. Januar 2015

PADDINGTON | Paul King | UK 2014


Im finstersten Peru lebt ein kleiner Bär (gesprochen von Ben Whishaw) mit Vorliebe für Orangenmarmelade bei seinem Onkel Pastuzo und seiner Tante Lucy, bis ein schweres Erdbeben die Familie jäh auseinander reißt: Pastuzo wird von einem Baum erschlagen, woraufhin die nun alleinstehende Lucy ihren Lebensabend im Heim für Bärensenioren verbringen will. Sie hängt ihrem Neffen eine Notiz um den Hals und schmuggelt ihn auf ein Schiff nach Großbritannien. Die Reise des blinden Passagiers endet nach einer Zugfahrt in London, der Hauptstadt der Orangenmarmelade. Auf dem Bahnsteig hat Familie Brown Mitleid mit dem wartenden Bären und befolgt die Botschaft auf seinem Zettel: "Please look after this bear. Thank you". Sie nennen ihn nach dem Bahnhof Paddington und nehmen ihn bei sich auf. Der tierische Gast richtet in ihrem Haus so viel Chaos an, dass Vater Henry (Hugh Bonneville) ihn schnellstmöglich den Behörden ausliefern will. Doch als die skrupellose Tierpräparatorin Millicent (Nicole Kidman) Paddington ans Fell will, nimmt die Familie gemeinsam den Kampf auf.

WEIRD 11% | WONDERFUL 89%





Weirdest moment
Nach seiner Ankunft verfrachtet Familie Brown den Bären ins Badezimmer und verlangt von ihm eine Grundreinigung, damit er den häuslichen Hygienebestimmungen gerecht wird. Doch Paddington geht im Bad erst einmal auf Entdeckungstour. Die Plastikstäbe mit den weißen Borsten dran, die er in den Zahnputzbechern findet, hält er für Ohrenbürsten. Beherzt schiebt er sich die Zahnbürsten rechts und links in die Gehörgänge und genießt das befreiende Gefühl. Beim Anblick seiner klebrig-haarigen Ohrenschmalzpfropfen kann er nicht widerstehen, den Geschmack seines eigenen Körpersekrets zu probieren. 

(c) Trailer-Screenshots: Studiocanal


Most wonderful moment

... folgt nach DVD-Release

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen