Dienstag, 4. November 2014

SON OF RAMBOW | Der Sohn von Rambow | Garth Jennings | UK/Frankreich/Deutschland 2007


Keine Popmusik, kein Fernsehen, kein Kino: Die streng religiöse Gemeinde, in der der kleine Will Proudfoot aufwächst, verbietet alles, was einem Kind in den 1980er Jahren Spaß macht. Als der Troublemaker der Schule Lee Carter ihm einen Ausschnitt aus FIRST BLOOD zeigt, ist Will wie besessen von der faszinierenden Figur des John Rambo. Lee, der den Dreh eines eigenen Rambo-Films plant, hat seine Hauptrolle gefunden. Mit selbst gebasteltem Kostüm und improvisierten Actionszenen drehen die beiden eine ideenreiche Low-Budget Version des legendären Actionkrachers, bei der die ganze Schule mitwirken will. Schon bald kann Will die Dreharbeiten nicht mehr geheim halten und zieht mit seinem sündigen Treiben den Zorn seiner Mutter und des Gemeindepfarrers auf sich.
WEIRD 30% | WONDERFUL 70%



Weirdest moment
Will kennt bloß einen Ausschnitt von FIRST BLOOD, doch der kurze Auftritt von Sylvester Stallone reicht aus, um in dem Jungen einen Nachahmungsreflex auszulösen. Bewaffnet mit einem Stock, der Maschinengewehr und Messer zugleich ist, tollt er übermütig über die Felder, bis er in einer unheimlichen Vogelscheuche seinen ersten Gegner findet. Nach einem Stich in ihr Kleid greift ihn die Scheuche an, der Himmel verdunkelt sich und der schmächtige Will verwandelt sich in Rambows muskulösen Sohn, der seinen Vater befreien muss. Er besiegt die Vogelscheuche und wird von einem mit Raketenwerfern bewaffneten fliegenden Hund verfolgt, bis er schweißgebadet in seinem Bett aufwacht.




Most wonderful moment
Eigentlich sollte Will jetzt eine Szene mit Lee drehen, der bereits mit viel Ketchup auf seinem Shirt auf seinen Einsatz wartet. Doch er muss mit seiner Mutter und dem Pfarrer zum Gemeindetag. Will macht sich die Autofahrt mit einem Tagtraum erträglich und imaginiert liebevoll gezeichnete Raketenangriffe auf den vorbeiziehenden Feldern.


(c) DVD-Screenshots: Optimum Home Entertainment



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen