Samstag, 13. September 2014

VIOLET & DAISY | Geoffrey Fletcher | USA 2011

Die beiden Teenager Violet (Alexis Bledel) und Daisy (Saoirse Ronan) wünschen sich nichts sehnlicher als das neue Kleid ihres Idols Barbie Sunday, das über 300 Dollar kostet und damit für Mädchen in ihrem Alter unerschwinglich ist. Doch zum Glück haben die beiden einen lukrativen Job: Sie sind Profikiller. Ihre Geldnot und ihr Traumkleid vor Augen, nehmen sie einen Auftrag an, den ihr Boss Michael (Danny Trejo) als schnellen Routinejob anpreist. Reingehen, Kerl töten, rausgehen. Doch vor Ort erweist sich alles als viel komplizierter...


WEIRD 70% | WONDERFUL 30%



Weirdest moment
In der Wohnung der Zielperson (James Gandolfini) geht alles drunter und drüber, denn Violet und Daisy sind nicht die einzigen, die den Typen aus dem Weg räumen wollen. Vier massive Killer treten auf den Plan, sterben jedoch – bevor sie einen Schuss abgeben können – in Violets Kugelhagel. Als wäre die Sauerei nicht schon groß genug, verfallen die beiden Mädchen in eines ihrer höchst merkwürdigen Kinderspiele. Beim „Internal bleeding dance“ hopsen sie auf den Bäuchen der Leichen herum und erfreuen sich der Blutfontänen, die sich bei jedem Sprung aus den Mündern der Toten ergießen.



Most wonderful moment
Seit ihre frühere Partnerin Rose bei einem gemeinsamen Job erschossen wurde, hat Violet an diesem Trauma zu kämpfen und wird von Alpträumen heimgesucht. In einer Traumsequenz betritt sie durch eine Tür eine in warmes Licht getauchte Herbstlandschaft. Eine Schar unheilverkündender Flugzeuge rauscht über ihren Kopf hinweg und im Hintergrund sieht man ein brennendes Haus, in das ein Flugzeug gekracht ist. Die Szene wechselt in ein winterlich-helles Setting, in dem mehrere geisterhafte Stewardessen ihre Einweisungen ins Leere spielen. Eine von ihnen ist Daisy, die Violet zeigt, dass auch Rose an diesem Ort ist. Ohne Vorwarnung richtet diese ihre Waffe auf ihre Ex-Partnerin und drückt ab. Violet wacht schweißgebadet auf.

(c) DVD-Screenshots: capelight pictures

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen